Excel-Reihe II

Wenn ich Leute sehe, die mit der Maus durch riesige Excel-Tabellen rumkuven und dabei eine ganze Minute haben, nur damit sie von der untersten Zeile zur ersten gelangt sind, macht mich das wahnsinnig. Viele Leute wissen leider nicht, dass man Excel unbedingt mit der Tastatur bedienen sollte. Das macht das Handling mit Excel viel einfacher.

Die wichtigsten Tasten für die Fortbewegung in einer Tabelle sind schnell erklärt. Von einer Zelle zur anderen bewegen kann man sich mit den Pfeiltasten. Also eine Zelle nach oben, links, rechts oder unten. Häufig will man Zellen auch markieren. Kein Problem: [Shift]+[Pfeiltaste] – und schon sind Zellen markiert. Mit [CTRL]+[Pfeiltaste] kann man von Datensätze zu Datensätze hüpfen.  Probiert das mal aus! Ihr werdet sehen, dann werdet Ihr von der Zeile 64’000 nie mehr mit der Maus nach oben fahren wollen, denn dann springt ihr automatisch zum Ende eines Datensatzes. Ihr könnt auch zwischen Datensätzen hüpfen. Wenn Ihr zwischen zwei Datensätzen leere Zellen habt, dann überspringt ihr automatisch die leeren und kommt zur ersten an, die nicht leer ist. Wenn es keine leeren Zellen gibt, dann kommt ihr eben zur Tabellenende.

Und jetzt bleibt nur noch die Kombination: [CTRL]+[Shift]+[Pfeiltaste]. Vermutlich hab Ihr schon erraten, wofür das ist… und jetzt ausprobieren! Und damit ihr mit den markierten Zellen auch gleich was anfangen könnt – [CTRL]+[C]  fürs Kopieren bzw. [CTRL]+[X] fürs Ausschneiden und [CTRL]+[V] fürs Einfügen funktioniert wie auf der ganzen Windows-Plattform auch in Excel.

Kurzübersicht als Spickzettel:

  • [Shift]+[Pfeiltaste] – einzelne Zellen markieren
  • [CTRL]+[Pfeiltaste] – An die äussersten Zellen von Datenblöcken springen
  • [CTRL]+[Shift]+[Pfeiltaste] – beides zusammen
  • [CTRL]+[C] – kopieren
  • [CTRL]+[X] – ausschneiden
  • [CTRL]+[V] – einfügen
Advertisements

Ein Gedanke zu „Excel-Reihe II

  1. Pingback: Excel-Reihe III « EyeIT

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.